Checkliste Umzug: So geht alles glatt

Mit vielen Helfern gelangen Sie zügig in die neue Wohnung

Im Chaos eines Umzuges vergessen die neuen Bewohner schnell wichtige Dinge. Schließlich müssen Sie die alte Wohnung auflösen und die neue Herrichten und sich bei Behörden und Versicherungen ummelden. Mit dieser Checkliste behalten Sie den Überblick, was Sie für einen reibungslosen Umzug benötigen und mit welchen Tricks Sie dem Karton-Chaos in den neuen vier Wänden wiederfinden. Außerdem erfahren Sie, was Sie darüber hinaus noch beachten sollten.

Alte Sachen aussortieren

Im Laufe der Jahre sammeln sich viele Gegenstände, Unterlagen und Kleidungsstücke an, die Sie nicht mehr brauchen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Schränke sowie Regale durchzuschauen und alte Sachen auszusortieren. So vermeiden Sie bei Ihrem Umzug unnötiges Gepäck durch weniger Kartons. Nach der Sortierung beginnt das Packen der Kisten, deren Inhalt Sie auf zwei Kartonseiten schreiben sollten. Sind alle Schränke leer, beginnt das Auseinandernehmen.

Möbel abbauen

Um die Möbel abzubauen und Lampen zu entfernen, benötigen Sie entsprechendes Werkzeug, das Sie im Baumarkt erhalten. Beschriften Sie jedes Brett und legen die Schrauben in eine Tüte mit dem Namen des Möbelstücks. So ersparen Sie sich eine lange Suche in der neuen Wohnung. Tipp, zerlegen Sie nur jene Möbel, die sich nicht im Ganzen tragen lassen und laden sie in den Umzugstransporter ein.

Umzugswagen mieten

Für einen zügigen Ablauf sollten Sie den Umzugswagen mindestens vier Wochen im Voraus mieten. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und wählen das beste Angebot aus. Übrigens, wie die Stiftung Warentest mitteilte, dürfen Arbeitnehmer ab Januar 2011 die Kosten für den Umzug nicht nur als Werbungskosten steuerlich absetzen, sondern dürfen einen höheren Betrag angeben, ohne Rechnungen einzureichen.

Proviant für die Umzugshelfer

Bei all der anstrengenden Arbeit darf die Versorgung der Helfer nicht zu kurz kommen. Als Proviant eignet sich Fingerfood, wie Blätterteig-Schnecken oder belegte Brötchen und Würstchen. Achten sie darauf, ausreichend zu trinken und Süßigkeiten für den Zuckerspiegel zu besorgen.

Einzug in die Wohnung

Der Einzug ist der beste Moment, um nicht zu rauchen und die Wände sowie Möbel zu schonen. Gehen Sie stattdessen zum Einwohnermeldeamt, teilen den Versicherungen die Adresse mit und bauen die wichtigsten Möbel zuerst auf.

Bild: panthermedia.net Norman Pogson