Rapunzel – neu verföhnt: Die lustige Disneyverfilmung des Märchens

Der Name Walt Disney steht für Abenteuer, Romantik und spannende Geschichten. Noch heute erfreuen sich die Zeichentrick-Klassiker von Disney großer Beliebtheit bei Kindern und garantieren Spaß für die ganze Familie. Die Regisseure Greno und Howard verfilmten das Märchen Rapunzel in einem witzigen und originellen Animationsfilm und lagen wochenlang an der Spitze der Kinocharts. Zwar nimmt sich der Film selbst nicht ganz ernst, dennoch begeistert die erfrischende 3D-Umsetzung Kinder und Erwachsene.

Rapunzel mit Gesang, Romantik und Abenteuer

Der Film „Rapunzel – neu verföhnt“ erzählt mit einem Augenzwinkern das Märchen der Gebrüder Grimm in einer neuen Variante. So heilt eine goldene Blume die Königin, die kurze Zeit später ein Mädchen zur Welt bringt, dessen goldenes Haar eine verjüngende Wirkung hat. Die alte Frau Gothel entführt die Prinzessin hoch oben in einen Turm. Jahre später gelangt der Dieb Flynn auf der Flucht zu jenem Turm und begegnet Rapunzel, die Ihre goldenen Haare wie ein Lasso verwendet, um ihn zu überwältigen. Mit der Unterstützung des Chamäleons Pascal, gelingt es ihr, ihn zu überreden, das Phänomen der Himmelslaternen zu enträtseln. Denn seit der Entführung lässt das Königspaar jene Laternen in einer besonderen Nacht emporsteigen. Schließlich schaffen es Rapunzel und Flynn zum Schloss und ein gefährliches Abenteuer beginnt. Denn Gothel versucht den Plan zu vereiteln.

Bild: Kate Gardiner cc-by-sa 2.0