Aufgaben der Buchhaltung selber lösen

In einem Unternehmen ist eine sorgfältige Buchhaltung unerlässlich. Aber auch im privaten Bereich kann eine Buchhaltung beim Sparen sehr nützlich sein. Dank einfach zu bedienender Software können auch nicht dazu ausgebildete Personen Aufgaben der Buchhaltung selber lösen. Wir stellen Ihnen Programme vor, die Ihnen bei der Buchhaltung helfen können.

Kostenlose Software zur Buchhaltung

Das Angebot im Internet an Buchhaltungsfreeware ist riesig. Ein für private Haushalte und kleine Betriebe zu empfehlendes Programm ist „GnuCash Portable“. Es ist sehr übersichtlich und bietet alle wichtigen Funktionen zur Finanzplanung. Eine übersichtliche Struktur bietet auch „MonKey Kassenbuch 2011“. Mit dieser Software können Sie zudem Kontoauszüge, Belegjournale oder Saldenlisten für Ihren Steuerberater unkompliziert erstellen. Für Freiberufler eignet sich besonders die Freeware „ProfitTrain“. Neben einer Buchhaltung bietet dieses Programm auch einen Terminplaner.

Wie Sie die Grundlagen der Buchhaltung erlernen können

Es gibt zahlreiche Lehrbücher zum Thema Buchhaltung. Im Internet können Sie außerdem auch kostenlose Informationen zur Buchhaltung erhalten. Der Immigrantenverbund informiert zum Beispiel über die gesetzlichen Grundlagen der Buchführung. An Hochschulen und anderen schulischen Einrichtungen werden zudem oft Kurse zur Buchhaltung angeboten. Allerdings haben gerade Selbstständige oft nicht die Zeit, an solchen Kursen regelmäßig teilzunehmen. Es gibt aber auch Fernkurse, in denen Sie die Grundlagen der Buchhaltung selbstständig und zeitungebunden erlernen können.

Bild: Benjamin Klack / pixelio.de