Einfache Rezepte für Erdbeereis

Ein erfrischendes Erdbeereis

Mit der Sonne und dem Sommer beginnt die Eis-Saison. Die leckeren Kugeln gibt es vielen Sorten, stillen den Hunger und sorgen bei hohen Temperaturen für Erfrischung. Wer jedoch keine Eisdiele in der Nähe hat, macht sich sein Lieblingseis aus frischen Zutaten selber. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Mit einem einfachen Grundrezept kreieren Sie leckeres Erdbeereis und garnieren es mit Sahne, Früchten oder Waffeln.

Basisrezept für Erdbeereis

Es gibt zahlreiche Rezepte, die sich je nach Vorlieben verändern lassen. Im Gegensatz zu anderen Gerichten lässt sich Eis einfach mit Kindern kreieren. Auf diese Weise lernen sie, wie Eiscreme aus der Eisdiele entsteht und finden Spaß am Kochen. Für ein cremiges Erdbeereis brauchen Sie 200 Gramm Erdbeeren, 70 Gramm Zucker, ein Eigelb sowie 175 Milliliter Milch und 50 Gramm Sahne. Im ersten Schritt putzen Sie die Beeren und pürieren Sie mit dem Mixer. Anschließend vermischen Sie das Püree gründlich mit Milch, Zucker und dem Eigelb. Nun schlagen Sie die Sahne, bis sie fast steif ist und rühren Sie unter. Wenn Sie eine Eismaschine besitzen, geben Sie nun die Creme hinein und lassen sie zwischen 20 und 35 Minuten rühren. Falls Sie keinen Eisautomaten haben, verwenden Sie Tiefkühl-Erdbeeren. Alternativ, stellen Sie die Eismasse in den Gefrierschrank und rühren alle 15 Minuten gründlich um. Nach drei Stunden erhalten Sie ein köstliches Dessert.

Variationen

Dieses Grundrezept lässt sich beliebig erweitern, zum Beispiel mit Schokoladenstückchen oder anderen Obstsorten und ein wenig Multivitaminsaft. Nehmen Sie anstelle des Kristallzuckers doch Vanillezucker. Nach der Zubereitung garnieren Sie das Erdbeereis mit Erdbeer- oder Vanillesoße, frischen Früchten und Eiswaffeln. Kombinieren Sie das Eis mit anderen Eissorten oder lassen es auf einer heißen Waffel schmelzen. Wussten Sie schon? Speiseeis ist gesund, macht glücklich und baut Stress ab, wie die Forschung in einer Studie herausgefunden hat.

Bild: panthermedia.net Karin Eichinger